Burnoutgefahr Immobilienverwaltung – Prävention für Mitarbeiter und Geschäftsführung

Burnout in der Immobilienverwaltung - Prävention

Der Verwalter-Burnout wird immer mehr zu einem existentiellen Thema für den Betrieb. Bisher schenkte man diesem Problem viel zu wenig Aufmerksamkeit

Bei der Verwaltertätigkeit nehmen der Stress und die Mitarbeiterfluktuation immer mehr zu. Gründe sind die steigende Komplexität im Tagesgeschäft, die Anspruchshaltung der Eigentümer und hausgemachte Probleme wie eine nicht zeitgemäße betriebliche Organisation.

Die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit hat eine enorme Wichtigkeit erhalten, da der Arbeitsmarkt praktisch leergefegt ist. Branchenfremde Mitarbeiter einzuarbeiten ist ein enormer Zeitfresser. Schon  aus rein unternehmerischer Sicht ist es zwingend notwendig, die Objektbetreuer aber auch Führungskräfte vor einem Burnout zu schützen und die Arbeitskraft zu erhalten.

Durch den langjährigen Einblick als Berater sehr vieler Immobilienverwaltungen  zeigen wir Ihnen was es für Möglichkeiten gibt, diese Thematik nicht als leere Floskel zu betrachten.

Zum Schulungsablauf

Passgenau zu Ihrem Betrieb setzen wir uns mit folgenden Bereichen auseinander:

  • Verwalter als Burnout-Hochrisikogruppe: Mitarbeiter sowie Geschäftsführung
  • Vereinfachen unnötig komplizierter Arbeitsabläufe
  • Motivation: Gelegentlich ein Lob genügt nicht. Wertschätzung nach innen und außen
  • Discountverwalter können keine Mitarbeiterzufriedenheit bieten. Ein Grund mehr für höhere Vergütungen
  • Zeitdruck abbauen mit bewährten Methoden. Kundenkontakt nicht übertreiben
  • Anderer Umgang mit dem Kunden. Um was geht es wirklich?
  • Gesunder Pragmatismus statt ohnehin unmöglicher Perfektion
  • Konzentration. Zum Verlust der Verwalteraufmerksamkeit
  • Individuelle Erwartungen an den Arbeitsplatz. Was andere womöglich mehr bieten
  • Konkrete Burnout-Bremsen für das Verwaltertagesgeschäft. Und davon gibt es sehr viele

Wenn Aufwand und Ertrag in einem besseren Verhältnis stehen sollen, sind gewisse betriebliche Vorgehensweisen zwingend notwendig.
Großes Thema ist die Erwartungshaltung, das überzogene Anspruchsdenken vieler Eigentümer. Hier gilt es eine Balance zu finden zwischen Serviceorientierung und Rentabilität. Mit der richtigen Taktik geht es womöglich einfacher, als Sie glauben.

Für weitere Fragen zu einer individuellen Schulung freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme über info@haas-unternehmensberatung.de

Wie können Immobilienverwalter trotz steigender Belastung und drohender Erschöpfung im Betrieb gehalten werden?

Bei der Verwaltertätigkeit nehmen der Stress und die Mitarbeiterfluktuation immer mehr zu. Gründe sind die steigende Komplexität im Tagesgeschäft, die Anspruchshaltung der Eigentümer und hausgemachte Probleme wie eine nicht zeitgemäße betriebliche Organisation.
Die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit hat eine enorme Wichtigkeit erhalten, da der Arbeitsmarkt praktisch leergefegt ist. Branchenfremde Mitarbeiter einzuarbeiten ist ein enormer Zeitfresser. Schon aus rein unternehmerischer Sicht ist es zwingend notwendig, die Objektbetreuer aber auch Führungskräfte vor einem Burnout zu schützen und die Arbeitskraft zu erhalten.
Durch den langjährigen Einblick als Berater sehr vieler Immobilienverwaltungen zeigen wir Ihnen was es für Möglichkeiten gibt, diese Thematik nicht als leere Floskel zu betrachten.

Inhalt des 90-minütigen Webinars über Zoom:
  • Verwalter als Burnout-Hochrisikogruppe: Mitarbeiter sowie Geschäftsführung
  • Vereinfachen unnötig komplizierter Arbeitsabläufe
  • Motivation: Gelegentlich ein Lob genügt nicht: Wertschätzung nach innen und außen
  • Discountverwalter können keine Mitarbeiterzufriedenheit bieten. Ein Grund mehr für höhere Vergütungen
  • Zeitdruck abbauen mit bewährten Methoden. Kundenkontakt nicht übertreiben
  • Anderer Umgang mit dem Kunden. Um was geht es wirklich?
  • Gesunder Pragmatismus statt ohnehin unmöglicher Perfektion
  • Konzentration. Zum Verlust der Verwalteraufmerksamkeit
  • Individuelle Erwartungen an den Arbeitsplatz. Was andere womöglich mehr bieten
  • Konkrete Burnout-Bremsen für das Verwaltertagesgeschäft

Ihre Referenten

Stefanie Schäfer und Alexander Haas

 

Webinar-Gebühren

69 Euro zzgl. USt.
Bei Bezahlung per Rechnung ist eine Teilnahme am Webinar für Buchungen bis spätestens einen Tag vor Webinarbeginn möglich. Wenn Sie später buchen wählen Sie bitte eine andere Zahlungsart.
Im Preis enthalten die Präsentation sowie eine Aufzeichnung des Webinars.
Bitte beachten Sie, dass für Umbuchungen eine Administrationspauschale in Höhe von 10 Euro zzgl. USt. anfällt.
Hinweis zum Thema Weiterbildungspflicht:
Selbstverständlich erfüllen unsere Webinare die Voraussetzungen für die Weiterbildungspflicht für Immobilienverwalter nach § 34c Abs. 2a GeWO in Verbindung mit § 15b Abs. 1 MaBV. Jeder Webinarteilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung.

Stornierungsbedingungen

Die Stornierung eines gebuchten Webinars ist bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn gegen Zahlung einer Administrationspauschale in Höhe von 25 % der Teilnahmegebühr möglich. Bei einer späteren Stornierung werden keine Teilnahmegebühren erstattet. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Mitteilung an den Veranstalter.
×
×

Warenkorb